Sonntag 9. Dezember 2018
Salvatorianer in Österreich und Rumänien
  • Das ist das ewige Leben:
    Dich, den einzigen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den du gesandt hast.

30. Juli: Welttag gegen den Menschenhandel

 

Mehr Einsatz im Kampf gegen Menschenhandel

 

Die UN-Generalversammlung hatte 2013 den 30. Juli zum „Welttag gegen den Menschenhandel“ erklärt. Einen Tag zuvor hatte Papst Franziskus beim Angelusgebet auf dem Petersplatz mehr Engagement im Kampf gegen den Menschenhandel gefordert. Die Salvatorianische Familie engagiert sich seit Jahren im Kampf gegen den Menschenhandel.

 

„Es liegt in der Verantwortung aller, Ungerechtigkeiten anzuzeigen und entschieden gegen dieses schmähliche Verbrechen vorzugehen“, sagte Franziskus mit Blick auf den Welttag gegen Menschenhandel. Und sprach auch die aktuelle Situation an: Auch Migrationsrouten würden oft von Menschenhändlern genutzt um neue Opfer zu finden.

 

Die Salvatorianische Familie hat sich den Kampf gegen Menschenhandel auf ihre Fahnen geschrieben. Unter der Homepage www.ware-mensch.at finden Sie aktuelle Informationen zu diesem Thema.

 

„...Wenn ich zurückdachte auf die Zeit vor 20 Jahren - und jetzt! [...] Welcher Umschwung! Damals drei Priester, jetzt 140. Und wie vieles ist erreicht worden. Die Gesellschaft ist [...] auf dem Erdkreise verbreitet, der Grundstein ist gelegt für so viele Ordensniederlassungen.“


 

 

Unsere Projekte

Missionsprokura

 

 Danke für Ihre Unterstützung!


Spendenkonto

AT36 6000 0000 0231 9452
BAWAATWW

 

 

 

CHARTA

der salvatorianischen
Familie

 

>> pdf download

 

 

Provinzialat der Salvatorianer
Habsburgergasse 12
A - 1010 Wien

T: 01/ 53 38 000 25
E: provinzialat@salvatorianer.at
http://salvatorianer.at/