Dienstag 22. August 2017
Salvatorianer in Österreich und Rumänien
  • Das ist das ewige Leben:
    Dich, den einzigen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den du gesandt hast.

"die Salvatorianer" - so umweltschonend wie möglich gedruckt

Cradle to cradle

 

In seiner Enzyklika „Laudato si“ nennt Papst Franziskus die Umweltzerstörung eine Sünde. Der Mensch sei nicht der Eigentümer der Schöpfung, sondern nur ihr Verwalter, der den Garten der Welt „bebaue und hüte“. Ganz in diesem Sinne wird auch „die Salvatorianer“ so umweltschonend wie möglich gedruckt. gugler* print verwendet dabei ein Druckverfahren namens „cradle to cradle“.

 

Es gibt immer Vordenker und Pioniere, die lange bevor die Masse aufwacht, ein Anliegen vor sich hertreiben. So auch das Familienunternehmen gugler*, das in den letzten 27 Jahren zum weit über die Grenzen hinaus bekannten Ökopionier mutierte. Weil für die Menschen, die dort arbeiten, war nachhaltiges Handeln stets ein bisschen wichtiger als den meisten in Wirtschaft und Gesellschaft. Der übliche interne Verdrängungswettbewerb zwischen Ökologie und Ökonomie fand dort nicht statt. Es musste beides Platz haben, sonst macht es keinen Sinn.

 

Shutterstock.com / Romolo Tavani

 

Cradle to cradle: 100% Kreislaufdenken

Das Verfahren, dass gugler* print seit November 2011 als erste Druckerei weltweit anwendet, nennt sich „Cradle to cradle“. Übersetzt heißt das: „Von der Wiege zur Wiege“ und bedeutet, dass sämtliche Druckkomponenten für den biologischen Kreislauf optimiert worden sind. Nach einem zweijährigen Entwicklungsprozess ist es gugler* gelungen, Druckprodukte erstmals so zu produzieren, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus vollständig in den biologischen Kreislauf zurückfließen können. Voraussetzung für die in der Druckbranche weltweit einzigartige Cradle to Cradle-Zertifizierung war, dass alle Inhaltsstoffe in Hinblick auf ihre Auswirkungen im biologischen Kreislauf analysiert, bewertet und optimiert wurden. Dabei ging es neben der Überprüfung der Umweltverträglichkeit auch um gesundheitsrelevante Aspekte, wie z. B. die Auswirkungen auf allergiesensible Personen. Darüber hinaus wurden auch Kriterien wie Öko-Strom, soziale Standards und der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser herangezogen.

 

gugler*

 

“die Salvatorianer”: keine Schadstoffe

Oder anders ausgedruckt … pardon, ausgedrückt: die neue Zeitschrift der Salvatorianer wurde von sämtlichen Schadstoffen befreit. Sowohl im Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft als auch in den Drucker-Farben finden sich nur noch natürliche, gesunde und unschädliche Stoffe; sie bestehen aus speziell konzipierten Pflanzenölfarben, die garantiert frei von Bisphenol A, VOC, CMR und Mineralölen sind. Der Vorteil: Leserinnen und Leser müssen sich keine Sorgen mehr machen, wenn sie unser Magazin in die Hand nehmen und umblättern. Und während viele andere Zeitschriften aufgrund ihrer problematischen Druckfarben in den Recyclinganlagen einen toxischen Klärschlamm verursachen, der mühsam als Sondermüll entsorgt werden muss, kann man “die Salvatorianer” ganz unbesorgt ins Altpapier werfen. Theoretisch ergäbe unser Magazin überhaupt keinen Abfall, denn es kann zu 100% recycelt, ja sogar kompostiert werden. Und bei deren Verbrennung wird kein toxischer Abfall und Dioxin verursacht.

 

Warum wir Salvatorianer Wert auf diese große Nachhaltigkeit legen? Mit einem Zitat von Franz von Assisi ist diese Einordnung vielleicht besser zu verstehen: "Von der Größe und Schönheit der Geschöpfe lässt sich auf ihren Schöpfer schließen.“

 

Der Artikel wurde von "die Salvatorianer" 02/17 entnommen. Das ganze Magazin als PDF zum Download finden Sie hier.

 

[rs]

„Audienz bei Seiner Heiligkeit Pius X. [1903]. Er ist ein hochverehrter Heiliger, er erfüllt die Welt.“ Der Papst an Pater Jordan: „Ich empfehle Ihnen die Vereinigte Staaten.“


Dieses Zitat wurde anlässlich des Festes des heiligen Papstes Pius X. am 21. August ausgewählt.

Geistliches Tagebuch, GT II, S. 66

 



 

 

Unsere Projekte

Missionsprokura

 

 Danke für Ihre Unterstützung!


Spendenkonto

AT36 6000 0000 0231 9452
BAWAATWW

 

 

 

CHARTA

der salvatorianischen
Familie

 

>> pdf download

 

 

Provinzialat der Salvatorianer
Habsburgergasse 12
A - 1010 Wien

T: 01/ 53 38 000 25
E: provinzialat@salvatorianer.at
http://salvatorianer.at/