Montag 11. Dezember 2017
Salvatorianer in Österreich und Rumänien
  • Das ist das ewige Leben:
    Dich, den einzigen wahren Gott, zu erkennen und Jesus Christus, den du gesandt hast.

Das Gebet ist die größte Macht der Welt.

Die Salvatorianer leben ihre Beziehung zu Gott.

Uneingeschränkt.

Auferstehung

 

Dein Angesicht suche ich 

mit der aufgehenden Sonne,

früh, wenn der Tag noch unverbraucht

und noch nicht Last ist.

Kein Salbgefäß in meiner Hand,

ich glaube an die Auferstehung.

 

Ich suche nicht den Toten,

sondern den Lebendigen

in der Morgenzeitung,

in den Gesprächen und Begegnungen,

im Berühren und in heilenden Augenblicken,

erst recht im banalen Einerlei des Tages.

 

Manchmal geschieht es,

da ist er zum Greifen.

Manchmal fasst er mich an der Hand

und bleibt unfassbar, 

unnahbar fern.

Manchmal höre ich seinen Ruf

und meinen Namen.

 

Ich glaube an die Auferstehung.

 

P. Leo Thenner SDS

Für Maria Höller

 

„Selbst des nachts schauen sie [...], ob nichts fehle“


 

 

Unsere Projekte

Missionsprokura

 

 Danke für Ihre Unterstützung!


Spendenkonto

AT36 6000 0000 0231 9452
BAWAATWW

 

 

 

CHARTA

der salvatorianischen
Familie

 

>> pdf download

 

 

Provinzialat der Salvatorianer
Habsburgergasse 12
A - 1010 Wien

T: 01/ 53 38 000 25
E: provinzialat@salvatorianer.at
http://www.salvatorianer.at/